Programm für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Die Anzahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die in Deutschland Schutz suchen, ist mit der Flüchtlingskrise deutlich angestiegen. Oftmals haben die Jugendlichen traumatische Erfahrungen erlebt und benötigen Hilfe, in Deutschland Fuß zu fassen. In Ingolstadt betreibt die Roland Berger Stiftung zwei Einrichtungen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und unterstützt sie mit einem bildungsfokussierten Förderprogramm.

Die Jugendlichen erhalten zudem Hilfe, außerschulisch Aktivitäten nachzugehen und einen geregelten Alltag zu erleben. Die professionelle Betreuung wird durch ein Netzwerk aus Schulen, persönlichen Mentoren sowie lokalen Institutionen wie Kirchen und Vereinen sichergestellt. Die Wilo-Stiftung unterstützt seit dem Jahr 2016 die begleitende wissenschaftliche Forschung zum Projekt, die von der Katholischen Universität Eichstätt durchgeführt wird, um das Pilotprogramm ständig weiterzuentwickeln und die Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zu erleichtern. Das Förderprojekt unterstreicht das Anliegen der Wilo-Stiftung, die Bildungs- und Berufschancen, besonders von jungen Menschen, zu erhöhen.

Unser Förderpartner:

Die Roland Berger Stiftung verfolgt im Wesentlichen Zwecke, die dem Ziel einer gerechteren Chancenverteilung dienen: Mit dem Deutschen Schülerstipendium verhilft sie begabten Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien zum Abitur. Als freier Träger der Jugendhilfe nimmt sie sich den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen an:  In Ingolstadt betreibt die Stiftung zwei Einrichtungen für junge unbegleitete Flüchtlinge. Im Herbst 2016 wird eine weitere Wohngruppe für unbegleitete Minderjährige in Kassel ihren Betrieb aufnehmen.
Außerdem verleiht sie den mit einer Million Euro dotierten Roland Berger Preis für Menschenwürde an Personen und Organisationen weltweit, die sich auf besondere Weise um den Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde verdient gemacht haben.

Keine Nachrichten verfügbar.

Förderpartner

Die Roland Berger Stiftung
E-Mail | Website