Die Wilo-Foundation

Die Wilo-Foundation wurde vom Unternehmer und Stifter Dr.-Ing. E. h. Jochen Opländer zusammen mit seinen drei Kindern am 14. Januar 2011 errichtet. Mit der Stiftungserrichtung wurde die Mehrzahl der zuvor in Familienbesitz gehaltenen Aktien der WILO SE auf die Stiftung übertragen. Als Mehrheitsgesellschafterin mit einem Aktienanteil von 90% stellt die Stiftung die Kontinuität des Unternehmens WILO SE sicher. Dieser international tätige Pumpen- und Pumpensystemhersteller mit Hauptsitz in Dortmund umfasst heute über 60 Tochtergesellschaften und Vertriebsniederlassungen und beschäftigt über 7.000 Mitarbeiter weltweit.

Gemäß dem Stifterwillen verfolgt die Stiftung neben der Sicherstellung der Kontinuität des Unternehmens auch das Ziel der finanziellen Förderung von Wissenschaft, Bildung, Kultur und Sport. 

Die Wilo-Stiftung

Die Wilo-Foundation (ehem. Caspar Ludwig Opländer Stiftung) fungiert seit dem 20. Februar 2013 als Treuhänderin der Wilo-Stiftung. Die im Jahr 2006 von den Stiftern Dr.-Ing. E. h. Jochen Opländer und seinen beiden Söhnen Jan Opländer und Felix Opländer (✝) errichtete gemeinnützige Wilo-Stiftung unterstützt Förderprojekte in den Bereichen Jugendhilfe, Bildung und Erziehung, Wissenschaft und Völkerverständigung. Bis 2012 schrieb diese jährlich für Studierende den deutschlandweiten ‚Wilo Förderpreis für Gebäudeenergietechnik‘ aus.