Enactus – weltweite Plattform für Social Entrepreneurship

Gemäß ihrem Motto „empowering young people“ fördert die Wilo-Foundation die weltweit größte Lernplattform für Social Entrepreneurship Enactus. Enactus ist weltweit in 37 Ländern aktiv und bildet mit fast 72.000 Studierenden eine der größten globalen Studierenden-Organisationen.

Im Rahmen jährlich stattfindender nationaler Wettbewerbe sowie des internationalen World Cups (Oktober) entwickeln studentische Enactus-Teams – orientiert an den weltweiten 17 UN-Nachhaltigkeitszielen – unternehmerische Projekte und präsentieren diese einer Jury aus Fachexperten, Wissenschaftlern, Unternehmens- und Stiftungsvertretern. Die ausgezeichneten Teams erhalten finanzielle Preise, Beratung und Mentoring durch engagierte Freiwillige aus den unterstützenden Unternehmen.

Enactus World Cup: Action with Africa (AwA) (2022, 2023)


Beim neuen Themenwettbewerb „Action with Africa“ (Kick-Off Event im Januar 2022, Video), das im Rahmen des Enactus World Cups erstmals im Jahr 2022 stattfindet, konzipieren Studierendenteams unternehmerische Projektideen, die gemeinsam mit der Zivilbevölkerung auf dem afrikanischen Kontinent entstehen, neue Arbeitsplätze schaffen und insgesamt dabei helfen sollen, die Folgen der Coronakrise zu überwinden und dabei einen nachhaltigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Der Hauptförderer des Wettbewerbs ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Ergänzend beteiligen sich auch private Förderer und Unternehmen wie die Wilo-Foundation und die Wilo Gruppe, die neben der finanziellen Förderung die Patenschaft für das Thema „Wasser“ bekleiden und zudem Preise ausloben.

Zum Wettbewerbstrailer

Enactus World Cup: 1 Race 4 Oceans (2020, 2021)


Im weltweiten Themenwettbewerb „1 Race 4 Oceans“, der seit 2020 im Rahmen des Enactus World Cup stattfindet, werden Enactus Studierende auf der ganzen Welt dazu ermutigt und dabei unterstützt, Projekte zu entwickeln und zu realisieren, die Ansätze zur Bewältigung der Ozeankrise und zum verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Wasser beisteuern. Das Nachhaltigkeitsziel „Life below water“ stand hierbei im Zentrum. Die Wilo-Foundation unterstützte im Jahr 2020 und 2021 finanziell. Ergänzend engagierte sich das Unternehmen Wilo und lobte Wilo Excellence Awards im Jahr 2021 aus und war Ansprechpartner für Enactus-Studierendenteams im Sinne eines Mentorings bei der Entwicklung ihrer Projekte.

Zum Video

Enactus National Cups: Deutschland und Indien


Hinsichtlich einzelner Länderpartnerschaften fördert die Wilo-Foundation den National Cup in Deutschland jährlich seit 2020 ff. und in Indien im Jahr 2020 und 2021.

Zum Video

Unser Förderpartner:

Hauptanliegen der Nichtregierungsorganisation Enactus ist es, Unternehmergeist mit gesellschaftlichem Engagement zu verbinden. Durch ihr Engagement können Studierende ihr theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen und erste Erfahrungen im Umgang mit Problemen und Lösungen sammeln. Nachhaltigkeit für Menschen in schweren Lebenslagen, Umwelt und Natur bilden dabei die Grundsteine der Ideenentwicklung. Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, Praxiserfahrung sammeln und gleichzeitig die Welt im Kleinen verbessern – das bedeutet Projektarbeit bei Enactus.

Enactus ermöglicht den Studierenden sowohl nationalen, als auch internationalen Austausch rund um Projekte, Startup-Gründung, Weiterbildung und Berufsentwicklung. Individuelle Veranstaltungen ermöglichen den Studierenden erste Kontakte in die Wirtschaft. Hauptsitz von Enactus Global ist Springfield, Missouri (USA). Darüber hinaus gibt es für die National Cups Landesorganisationen wie beispielweise den Enactus Germany e.V. in Köln, der auch das neue Format „Action with Africa“ entwickelt hat.