Theater Dortmund:
Stärken fördern - Nachwuchs bilden

Die Stiftung fühlt sich der Kultur in Dortmund eng verbunden. Um das kulturelle Potenzial von Dortmund für die Region und darüber hinaus zu stärken, engagiert sich die Stiftung für das ansässige Theater Dortmund in den Sparten Oper, Ballett und Schauspiel. Sie ermöglicht herausragende Opernaufführungen wie beispielsweise dem „Rosenkavalier“ (Premiere 2015) inszeniert von Jens-Daniel Herzog.

Durch die Vergabe von Stipendien im Rahmen des am Theater Dortmund ansässigen NRW Junior Balletts, ein Projekt des Landes NRW zur Förderung der Tanzlandschaft, fördern wir seit 2014 besonders begabte Nachwuchstänzer. Den zwölf jungen Tänzern aus aller Welt wird damit zwei Jahre das wichtige Erlangen von Bühnenpraxis und Berufserfahrung ermöglicht.

Nachwuchs bilden bedeutet für uns auch, dass wir junge Menschen dabei unterstützen möchten, ganz selbstverständlich mit der Kultur und den damit verbundenen gesellschaftlichen Werten in Berührung zu kommen und dabei natürlichen Kontakt zu künstlerischen Ausdrucksformen zu erlangen. So unterstützen wir regelmäßig finanziell auch eine Produktion der Jungen Oper. 

Unser Förderpartner:

Das Theater Dortmund ist ein Fünf-Sparten-Haus mit Oper, Ballett, Konzerten, Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater und prägt mit seiner über 100-jährigen Tradition das Kulturangebot in Dortmund. Mit über 750 Vorstellungen und rund 70 Produktionen in jeder Spielzeit, ist es eines der produktivsten Theater Europas. Opernhaus, Schauspielhaus, Studio, Kinder- und Jugendtheater sowie Junge Oper sind die Spielstätten, die mit ihrem Programm künstlerische Akzente weit über die Grenzen der Stadt hinaus setzen.