11.05.2018

Ballett „Mord im Orient-Express“ im Opernhaus Dortmund

Wilo-Foundation unterstützt NRW-Juniorballett


Foto: Theater Dortmund

Dortmund. Am 12.05.2018 sowie am 16.06.2018 führt das von der Wilo-Foundation geförderte NRW-Juniorballett im Dortmunder Opernhaus die Tanz-Reise "Mord im Orient-Express" auf. Die Produktion, die unter anderem auf dem gleichnamigen, 1934 veröffentlichten Roman der Kriminalautorin Agatha Christie beruht, entführt die Zuschauer auf eine tänzerische Reise quer durch Europa.

Demis Volpi, international ausgezeichneter Choreograf des Stuttgarter Balletts, und Christian Baier, Schriftsteller und Chefdramaturg des Ballett Dortmund, erzählen die wechselvolle Geschichte des legendären Zuges als Kaleidoskop des Traums von einem Europa ohne Grenzen.

Hintergrund: Seit seiner Gründung 2014 wird das NRW Juniorballett durch die Wilo-Foundation gefördert. Unter der Leitung von Xin Peng Wang, Ballettdirektor des Theater Dortmund, bietet das NRW-Juniorballett jungen Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt die Möglichkeit, in professionellem Rahmen erste Berufserfahrungen zu sammeln und die Weichen für ihre spätere Karriere zu stellen.

Weiterführende Informationen zur Produktion sowie zum Kartenerwerb sind unter: www.theaterdo.de/detail/event/18236/#prettyPhoto nachzulesen.