22.01.2018

Wilo-Foundation gratuliert 41 Deutschlandstipendiaten

TU Dortmund lud zur Vergabefeier in den Westfälischen Industrieklub ein


Stiftungsvorstand Evi Hoch und Jenny Gödecker von der Wilo-Foundation (rechts im Bild) mit Deutschlandstipendiaten der TU Dortmund (Bild: TU Dortmund /Roland Baege)

Dortmund. Am 18. Januar 2018 fand die jährliche feierliche Vergabe der Deutschlandstipendien der TU Dortmund im Stadtzentrum, den Räumlichkeiten des Westfälischen Industrieklubs, statt. Nach der Ansprache der Rektorin, Frau Prof. Dr. Ursula Gather, erhielten die Förderer eine Urkunde über ihr Engagement, anschließend überreichten die Fakultätsvertreter den Stipendiaten des Studienjahrs 2017/18 ihre Urkunde.

Getreu dem Motto der Veranstaltung "Stifter treffen Stipendiaten" gratulierten Evi Hoch (Vorstand) und Jenny Gödecker von der Wilo-Foundation beim anschließenden Get-Together ihren diesjährigen über 40 Stipendiaten. Über das Stipendium hinaus lädt die Wilo-Foundation ihre Deutschlandstipendiaten regelmäßig zu exklusiven Veranstaltungen ein, um ein besonderes Kennenlernen des Studienorts zu befördern. So stehen als nächste Treffen eine Fachveranstaltung zu "Virtual Machining" im BVB-Stadion und eine Mozart Matinee mit jungen Förderpreisträgern der Wilo-Foundation im Konzerthaus Dortmund auf dem Programm.

Hintergrund: Die Wilo-Foundation ist mit der Vergabe von 41 Stipendien in den Fachrichtungen Ingenieurswissenschaften, Architektur, Raumplanung und Berufsschullehramt größter Förderer der Deutschlandstipendien an der TU Dortmund. Deutschlandweit vergibt die Wilo-Foundation insgesamt 100 Deutschlandstipendien.