28.05.2017

Deutschland-Achter feiert fünften EM-Sieg in Folge


Sie peitschen den Deutschland-Achter kraftvoll übers Wasser, sangen glücklich die deutsche Nationalhymne mit und warfen den Steuermann im hohen Bogen ins Wasser: Die Freude über den erneuten Titelgewinn bei den Europameisterschaften in Racice (Tschechien) vor Polen und dem Olympia-Dritten Niederlanden war den Ruderern und Steuermann Martin Sauer deutlich anzusehen. Schließlich gelang es ihnen, den fünften EM-Titelgewinn in Serie klar und souverän herauszufahren. Olympiasieger Großbritannien blieb als Fünfter weit unter seinen Möglichkeiten.

 

Ergebnisse, Europameisterschaften in Racice:

Achter, Finale: Deutschland-Achter (Hannes Ocik, Richard Schmidt, Malte Jakschik, Jakob Schneider, Torben Johannesen, Maximilian Planer, Felix Wimberger, Johannes Weißenfeld, Steuermann Martin Sauer) 5:47,55 Minuten, Vierer ohne Steuermann, B-Finale: 1. Deutschland (Paul Gebauer, Christopher Reinhardt, Finn Schröder, Wolf-Niclas Schröder) 5:58,50 Minuten 2. Spanien 6:01,50, 3. Tscechien 6:04,51, 4. Serbien 6:05,08, 5. Litauen 6:09,35, 6. Schweiz 6:10,55.

Zweier ohne Steuermann, B-Finale: 1. Weißrussland 6:36,05 Minuten, 2. Spanien 6:36,81, 3. Ungarn 6:41,84, 4. Deutschland (Felix Drahotta, Anton Braun) 6:44,93.