14.02.2017

Hof: 10 Deutschland-Stipendien für leistungsstarke Studierende

Vergabefeier mit Vortrag der Wilo-Foundation


Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger (unten, 1. v. re.) und Evi Hoch (unten, 2. v. li.) von der Wilo-Foundation gratulierten den neuen Deutschland-Stipendiaten der Hochschule Hof. Foto: Hochschule Hof (Fotostudio Lichtspiel)

Hof. Die Wilo-Foundation vergibt im Rahmen ihrer Talentförderung im wissenschaftlichen Bereich jährlich 100 Deutschland-Stipendien, davon 10 an der Hochschule Hof in Oberfranken. Bei der diesjährigen Vergabefeier der Deutschland-Stipendien am 10. Februar 2017 trafen die stolzen Stipendiaten auf ihre Förderer, um sich kennenzulernen und die Urkunden von der Hochschulleitung entgegenzunehmen. Um den Förderern einen Einblick in den individuellen bisherigen Werdegang zu geben und die Bedeutung des Stipendiums zu vermitteln, präsentierten sich erstmals einzelne Stipendiaten dem Publikum.

Ein fachliches Highlight bildete der Vortrag "Innovation Management 2030: Integration sozialer Aspekte in das Technologie- und Innovationsmanagement" von Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger (Vorsitzender des Kuratoriums der Wilo-Foundation, Mitglied im Senat der Fraunhofer-Gesellschaft).

Beim abschließenden Get-Together war ausreichend Zeit für Gespräche zwischen Stipendiaten und Förderern. Denn auch für die Stipendiaten war es wichtig zu erfahren, wer die Förderer sind und was sie bewogen hat, Studierende zu unterstützen.