03.04.2017

Studierende der FH Dortmund freuen sich über Deutschland-Stipendium

Wilo-Foundation stiftet jährlich 20 Stipendien


Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick überreichte Evi Hoch von der Wilo-Foundation die Förderurkunde der FH Dortmund

Am 23.02.2017 war es wieder soweit, die FH Dortmund vertreten durch ihren Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick richtete die feierliche Vergabe der Deutschland-Stipendien für das Studienjahr 2016/17 aus. Zahlreiche Stipendiaten und Förderer nutzten die Gelegenheit, nicht nur die Förderurkunde entgegenzunehmen, sondern auch dazu, sich kennenzulernen.

Die Wilo-Foundation ist mit 20 Deutschland-Stipendien größter Förderer dieser Art an der FH Dortmund. Ausser den beliebten ingenieursbezogenen Studiengängen Maschinenbau und Elektro- und Informationstechnik, unterstützt die Wilo-Foundation auch Studierende des Fachbereichs Design und Architektur. Evi Hoch, Stiftungsvorstand der Wilo-Foundation, kündigte den Stipendiaten die geplanten Veranstaltungen für ihre Stipendiaten an, einen gemeinsamen Besuch des Kulturförderprojekts, der Opernpremiere "Einstein on the Beach" am 23.04.2017 im Dortmunder Opernhaus mit exklusivem Rahmenprogramm, sowie eine Fachveranstaltung im Ruderleistungszentrum am Dortmund-Ems-Kanal (01.06.2017). Hier werden die Stipendiaten auf die ebenfalls von der Wilo-Foundation geförderten Rudererer treffen und gemeinsam einen Vortrag u.a. zu "Leben und Arbeiten in der Morgenstadt" von Herrn Prof. Hans-Jörg Bullinger, dem Kuratoriumsvorsitzenden der Wilo-Foundation, hören.